Inhalt anspringen

Eheschließung im Ausland durchführen

Wenn Sie eine Eheschließung im Ausland planen, finden Sie hier wichtige Hinweise.

Beschreibung

Sie haben sich dazu entschlossen, die Eheschließung im Ausland vorzunehmen?

Nachfolgend stellen wir Ihnen diesbezüglich einige wichtige Informationen zur Verfügung:

  • Sie sollten sich rechtzeitig vor der Eheschließung informieren, welche Urkunden und sonstigen Unterlagen Sie benötigen. Auskunft darüber geben Ihnen die Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten in der Bundesrepublik Deutschland. Besser natürlich der zuständige Standesbeamte im Ausland selbst.  Link zu den Botschaften und Konsulaten des Auswärtigen Amtes
  • Manche Staaten fordern von Ihnen ein Ehefähigkeitszeugnis, das Ihnen das Standesamt Ihres Wohnsitzes ausstellt. Wenn Sie in der Stadt Kassel mit Wohnsitz gemeldet sind, informieren Sie sich in nachfolgendem Link:  Ehefähigkeitszeugnis
  • Lassen Sie Ihre ausländische Heiratsurkunde möglichst durch die zuständigen Behörden im Ausland beglaubigen, z. B. mit einer Apostille (nur Staaten, die dem Apostilleübereinkommen beigetreten sind) durch die ausländische Behörde oder durch Legalisation der Deutschen Botschaft im Ausland.
  • Da es im Ausland häufig nicht die im deutschen Recht vorgesehenen Wahlmöglichkeiten des Ehenamens gibt, sollten Sie nach Ihrer Rückkehr in die Bundesrepublik mit Ihrer Heiratsurkunde beim Standesamt vorsprechen, wenn eine gemeinsame Namensführung/Namenserklärung gewünscht wird.
  • Es besteht auch die Möglichkeit, eine Nachregistrierung im deutschen Eheregister, zu beantragen.  Eheschließung - Nachbeurkundung einer Eheschließung im Ausland

Anschrift und Öffnungszeiten

Ähnliche Dienstleistungen

Vielen Dank fürs Weitersagen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Stadt Kassel Foto: Tim Logsch
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Stadt Kassel, Foto: Soremski (November 2017)
  • Stadt Kassel, Foto: Soremski (November 2017)

Glossar

Apostille

Apostille

Das ist ein Papier.
Darin steht:
Dieses Dokument aus Deutschland ist echt.
Oder
Diese Urkunde aus Deutschland ist echt.
Sie ist nicht gefälscht.

Man braucht dieses Papier.
Wenn man in einem anderen Land arbeitet.
Oder wenn man in einem anderen Land lebt.

Legalisation

Legalisation

Das ist ein Papier.
Es ist so etwas Ähnliches wie eine Apostille.
Darin steht:
Dieses Dokument aus Deutschland ist echt
Oder
Diese Urkunde aus Deutschland ist echt.

Sie ist nicht gefälscht.
Man braucht dieses Papier.
Wenn man in einem anderen Land arbeitet.
Oder wenn man in einem anderen Land lebt.
Man braucht dieses Papier.
Wenn eine Apostille nicht ausreicht.

Einbürgerung (eingebürgert)

Einbürgerung (eingebürgert)

Das ist eine Urkunde.
Sie ist für Personen aus einem anderen Land.
Sie bekommen diese Urkunde:
Wenn diese Personen in Deutschland leben.
Und den deutschen Pass bekommen.
Dann haben sie die deutsche Staats-Bürgerschaft.
Das bedeutet:
Sie sind Deutsche.

integrativ (Inklusion)

integrativ (Inklusion)

Das bedeutet:
Alle machen etwas zusammen.
Niemand wird ausgeschlossen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...