Inhalt anspringen

Niederzwehrener Märchentage

Der Herbst in "Zwehren" wird märchenhaft: Die Niederzwehrener Märchentage feiern mit einer Vielzahl von Veranstaltungen die Brüder Grimm und ihre Märchenerzählerin Dorothea Viehmann.

Hommage an die Brüder Grimm und ihre Märchenerzählerin Dorothea Viehmann

Niederzwehren ist die Heimat der Märchenfrau Dorothea Viehmann, die den Brüder Grimm zahlreiche der Geschichten erzählt hat. Viele dieser Geschichten wurden dann in ihren weltberühmten Kinder- und Hausmärchen verewigt. Dieses große Erbe verpflichtet. Die Niederzwehrener Märchentage sollen Lust auf das Vorlesen und das Selberlesen machen. Sie stehen für das Buch, das gemeinsame Lesen und das gemeinsame Reisen in andere Welten.

Vielseitige Veranstaltungen zeichnen jedes Jahr das Programm aus, das von den Machern der „Niederzwehrener Märchentage“ auf die Beine gestellt wird. Dabei wird großer Wert darauf gelegt, dass möglichst viele Veranstaltungen kostenfrei besucht werden können. Nur von Ehrenamtlichen organisiert und mit der Hilfe vieler Niederzwehrener Institutionen wie Vereine, Schulen und Kirchengemeinden werden sie auf die Beine gestellt. Ein märchenhafter Herbst erwartet Sie in Niederzwehren.

Es war einmal... Die Vorleserunde mit Märchenfrau "Dorothea Viehmann" ist ein fester Programmpunkt.

Ein ganzer Stadtteil feiert mit

Im ganzen Stadtteil öffnen Kitas, Schulen und kulturelle sowie soziale Einrichtungen ihre Türen für Kinder, Erwachsene, Familien und Schulklassen und auch der märchenhafte Gaumenschmaus kommt nicht zu kurz.

Die zwei Wochen stehen ganz im Zeichen der literarischen Tradition, denn kaum ein anderer Ort ist so mit dem deutschen Märchen verknüpft Kassel als Stadt, in denen die Brüder Grimm jahrzehntelang gewohnt und gewirkt haben. In Kassel-Niederzwehren wohnte schließlich die Märchenerzählerin Dorothea Viehmann, die die meisten und schönsten Märchen des zweiten Märchenbandes der Brüder Grimm erzählte. In vielen Lesungen mit spannenden Mitmachaktionen und wundersamen Märchenfiguren aus aller Welt darf niemand fehlen.


Programm 2019 - Fast alle Veranstaltungen sind kostenfrei

Freitag, 20. September

19. 30 Uhr Eröffnung in der Aula der Johann-Amos-Comenius-Schule, Leimbornstraße 14, von Bürgermeisterin Ilona Friedrich und Schulleiter Eike Pollmann. Musikalischer Höhepunkt des Abends, durch den die Märchenfrau der Brüder Grimm, Dorothea Viehmann (Erika Knauf), in bekannt souveräner Weise führen wird, ist der Auftritt von Schauspielerin und Sängerin Erika Blumenberg, die ihr Programm „Vom Volkslied über´n Rock´n Roll zum Chanson“ mit Nils Mille am Piano anspruchsvoll und doch unterhaltsam präsentieren wird.

Samstag, 21. September

12.30 bis 15.30 Uhr Familienfest bei der Firma Jordan; Hans-Dieter-Jordan-Straße 7 bis 10. Es werden Märchen gelesen, gesungen oder gespielt. Mit dabei sind Stefan Becker vom Spielraum-Theater mit seinem Solo-Stück „Der Märchenkoch“, Liedermacher Hans Dinant und Andrea C. Ortolano sowie Erika Knauf als Märchenfrau Dorothea Viehmann.

Sonntag, 22. September

12 bis 13 Uhr Lebendiger Familiengottesdienst rund um das Märchen "Sterntaler" auf der Wilden Warte. Daran schließt sich das Familienfest mit sportlichen, spaßigen und kreativen Spiel- und Mitmachaktionen und Auftritten im Zirkuszelt an. Und die Boote für die 5. Grunnelbach-Regatta werden gebaut.  

13 bis 16 Uhr Zwehrener Familienfest

Montag, 23. September

19 bis 21 Uhr Ringelnatz-Abend in der Kasseler Sparkasse; Frankfurter Straße 267. Der Schauspieler Herwig Lucas und Jürgen Oswald am Piano portraitieren mit ihrem Programm „Daddeldu-Ahoi“ nicht nur den obskuren Poeten Joachim Ringelnatz auf sprühend humorvolle Weise, sondern bringen den Besuchern auch die empfindsame Seele des Menschen Ringelnatz nahe. Teilnahme nur nach Voranmeldung unter 0561 46000 sowie 0561 602077 oder E-Mail: infohmv-niederzwehrende

Dienstag, 24. September

  • 10 bis 12 Uhr Märchenspaziergang mit Erika Knauf als Dorothea Viehmann. Treffpunkt Märchenplatz Niederzwehren
  • 19 bis 21 Uhr Abend mit dem Schauspieler, Autor und Musiker Daniel von Trausnitz in der Herz-Jesu-Kirche; Brüder-Grimm-Straße 121. „Lust.- Tief.- Sinn.- ... und ich“, so der Titel des Buches von Daniel von Trausnitz, aus dem er, gepaart mit Auszügen seines neuen Bühnenprogramms „Lust“, mal lustig, mal tiefsinnig, vom Leben erzählt. Darüber hinaus wird Daniel von Trausnitz das Märchen „Mia und der schwarze Wasserfall“ vorstellen, das Teil seines kleinen Märchenbuches ist.

Mittwoch, 25. September

19 bis 21 Uhr Erzählwettbewerb in der Matthäuskirche; Am Fronhof 3. Erzählen macht Freude; Zuhören auch: Fünf Märchenfrauen und andere Erzähler und Erzählerinnen aus verschiedenen Orten an der Deutschen Märchenstraße präsentieren in freiem Vortrag ihre Lieblingsgeschichte. Eine hochrangig besetzte Jury entscheidet, wer den Märchenpokal 2019 mit nach Hause nehmen darf. Märchenhaft umrahmt werden die Geschichten durch die Cellisten vom VHS-Orchester und dem Moderator Ewald Griesel.

Donnerstag, 26. September

  • 15 Uhr Erzähl- und Singnachmittag bei der AWO Niederzwehren; Am Wehrturm 3.
  • 19 bis 21 Uhr Britische und irische Volksmärchen mit John Rogers im Hotel Gude; Frankfurter Straße 299. „Der Weg zu den Sternen“ John Rogers, Preisträger des Niederzwehrener Erzählwettbewerbs 2018, erzählt spannende Geschichten aus seiner Heimat in deutscher Sprache. Sie handeln von der schönen englischen Lady aus Coventry, vom walisischen Barden Taliesin, von mutigen Liebhabern, listigen Helden und mächtigen Zauberern. Auch der berühmte englische Humor kommt dabei nicht zu kurz! Märchenhaft arrangiert mit kleinen ländertypischen Häppchen und Getränken. Teilnahme nur nach Voranmeldung unter 0561 48050 oder E-Mail: infohotel-gudede. Preis: 24,00 € p.P

Freitag, 27. September

  • 10 bis 11 Uhr Märchenstunde in der Aula der Johann-Amos-Comenius-Schule; Leimbornstraße 14. Das Märchen von der Tunkenunke und andere Lieder und Geschichten für Kinder erzählt und singt Michael Gemkow, und alle können mitmachen. 
  • 14 bis 15 Uhr Kinder der Kindertagesstätte Niederzwehren führen das Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“ auf.
  • 18 Uhr Uraufführung "Frau Holle" des Lichtraum-Juniortheater im Saal der Freien Turnerschaft Niederzwehren; Korbacher Straße 30. Die Muttergöttin Frau Holle gibt beiden Mädchen die Möglichkeit sich zu verändern. Goldmarie könnte ganz in der Welt der Frau Holle verbleiben, da es ihr auf Erden so schlecht ergeht. Doch Frau Holle begrüßt ihre Entscheidung, wieder nach Hause zu wollen, um sich in der Welt zu beweisen. Pechmarie hätte die Möglichkeit, ihre Faulheit und Trägheit zu  überwinden, doch da sie nur des Goldes wegen in den Brunnen sprang, nimmt sie diese Chance nicht wahr. Frau Holle belohnt die Mädchen mit Gold und Pech … ob Pechmarie nun endlich begreift, was sie hätte tun sollen?

Samstag, 28. September

  • 15 bis 16 Uhr Preisverleihung des erstmals stadtweit ausgeschriebenen Märchenschreibwettbewerbs im "dez"; Frankfurter Straße 225
  • 17 bis 17.30 Uhr Traditionelle Grunnelbach-Regatta mit selbst gebauten Booten.
  • Ab 17.30 Uhr „Schnuddeln bei Wein und Kerzenschein“ im Märchenviertel am Grunnelbach. 

Sonntag, 29. September

18 Uhr Abschlussveranstaltung in der Matthäuskirche; am Fronhof 3. Beendet werden die Märchentage mit einem Auftritt des Gospelchors UpToYou. Unter der Leitung von Pop-Kantor Manuel Schienke präsentiert der Chor mit seinen ca. 60 Sängerinnen und Sängern die ganze Breite und Vielschichtigkeit der Gospelmusik.

Auf einen Blick

Termine Niederzwehrener Märchentage

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.