Inhalt anspringen

Das Glas der Vernunft

Der Kasseler Bürgerpreis „Das Glas der Vernunft“ wird jährlich an Personen oder Institutionen verliehen, die mit ihrem Wirken den Idealen der Aufklärung in besonderer Weise dienen. Damit soll ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, was eine einzelne Person bewirken kann.

Preisträger 2020 steht fest, ist aber noch nicht bekannt

2020 sollte zum 30. Mal der Kasseler Bürgerpreis "Das Glas der Vernunft" verliehen werden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die für den 26. September geplante Preisverleihung verschoben. Der Preisträger steht schon fest, die Ehrung wird aufgrund der Corona-Pandemie jedoch erst im nächsten Jahr stattfinden. Geplanter Termin für die Preisverleihung ist Sonntag, 24. Oktober 2021 im Kasseler Opernhaus.  

Der Kasseler Bürgerpreis - Hintergrund

Kasseler Bürgerinnen und Bürger haben im Jahr 1990 den Kasseler Bürgerpreis "DAS GLAS DER VERNUNFT" gestiftet. Anlass war die Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990 und die damit verbundene Zusammenführung der geschichtlich und kulturell verbund­nen Regionen Nordhessen und West-Thüringen.

Die Auszeichnung wird seither jährlich an Personen oder Institutionen vergeben, die sich in besonderer Weise um die Überwindung ideologischer Schranken, Vernunft und Toleranz gegenüber Andersdenkenden verdient machen. Das Glas der Vernunft ist mit 10.000 Euro dotiert und wird ausschließlich durch private Spenden finanziert. Zum Preisgeld erhält der Preisträger eine von dem Kasseler Kunstprofessor Karl Oskar Blase gestaltete Skulptur.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...