Inhalt anspringen

Stadt Kassel übernimmt Auszubildende und Anwärter

Nachdem viele Abschlussprüfungen wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr verschoben werden mussten, haben im Sommer 2020 insgesamt 23 junge Menschen ihre Ausbildung oder ihr duales Studium bei der Stadt Kassel beendet.

22 von ihnen werden direkt im Anschluss in ein Beschäftigten- beziehungsweise Beamtenverhältnis bei der Stadt Kassel übernommen.

"Ich freue mich, dass wir unsere Auszubildenden und Beamtenanwärter in den Dienst der Stadt Kassel übernehmen und ihnen weiterhin eine berufliche Perspektive bieten können. Das gilt gerade in den aktuellen Zeiten der Corona-Pandemie. Die Stadt Kassel ist für junge Menschen ein attraktiver Arbeitgeber. Zugleich bauen wir auf unsere gut ausgebildeten Kolleginnen und Kollegen in allen Bereichen der Stadtverwaltung", betonte Oberbürgermeister Christian Geselle.

Die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden in folgenden Berufen ausgebildet:

  • Bachelor of Arts – Public Administration (Beamtenanwärterin und Beamtenanwärter für die Laufbahn des gehobenen Dienstes; duales Studium)
  • Verwaltungswirtin und Verwaltungswirt (Beamtenanwärterin und Beamtenanwärter für die Laufbahn des mittleren Dienstes)
  • Verwaltungsfachangestellte und Verwaltungsfachangestellter
  • Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement
  • Kauffrau / Kaufmann für Dialogmarketing
  • Fachangestellte und Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste

Die ehemaligen Auszubildenden und Anwärterinnen und Anwärter sind glücklich, die turbulente Prüfungszeit hinter sich zu haben, und freuen sich nun auf ihre Tätigkeiten in den neuen Arbeitsbereichen, zum Beispiel im Bürgeramt, im Sozialamt, im Jugendamt, im Kulturamt, in der Kämmerei, im Liegenschaftsamt oder im Personal- und Organisationsamt. Die Stadt Kassel freut sich, die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach der Ausbildung beziehungsweise dem dualen Studium weiterbeschäftigen zu können. Für die weitere berufliche Entwicklung stehen den Absolventinnen und Absolventen in den nächsten Jahren viele Möglichkeiten offen.

Zum Ende ihrer Ausbildungszeit wurden die bisherigen Auszubildenden und Anwärterinnen und Anwärter jetzt vom Ausbildungsbüro der Stadt Kassel mit einer kleinen internen Feier, die unter besonderen Bedingungen und unter Einhaltung der geltenden Kontakt- und Hygienemaßnahmen stattfand, und der Übergabe der Ausbildungszeugnisse aus dem Ausbildungsverhältnis verabschiedet.

Ausbildung 2021 – So können sich junge Menschen bewerben "Lust auf Zukunft" – mit diesem Motto wirbt die Stadt Kassel um neue Auszubildende. Auch im Jahr 2021 wird es wieder Ausbildungsplätze bei der Stadt Kassel und den verbundenen Betrieben geben. Informationen zur Bewerbung und zu den Ausbildungsberufen sind unter  www.kassel.de/ausbildung zu finden. Bewerbungsschluss ist am 30. November 2020.

Hintergrund: Programm "Kassel sichert Ausbildung"

Erst kürzlich hat die Stadt das Programm "Kassel sichert Ausbildung" vorgestellt, in dem bis zu 15 zusätzliche Ausbildungsplätze für benachteiligte junge Menschen mit besonderem Förderbedarf, bis zu 105 Ausbildungs- und Berufsvorbereitungsplätze sowie bis zu 235 Plätze für geflüchtete beziehungsweise zugewanderte Menschen zur Verbesserung der Integrationschancen auf dem Arbeitsmarkt neu geschaffen bzw. weitergeführt und finanziell unterstützt werden.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...