Inhalt anspringen

Erklärung zur Barrierefreiheit

Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit für das Angebot www.kassel.de sowie für die eigenständigen Internetauftritte unterhalb der Domain www.kassel.de.

Die Stadt Kassel ist bemüht, ihr Online-Angebote barrierefrei zugänglich zu machen. Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gemäß der der  EU Richtlinie 2016/2102 [EU] gilt ausschließlich für das zentrale Online-Angebot von www.kassel.de, nicht jedoch für verlinkte Angebote und Dienste. Weitere Rechtsgrundlagen sind das  Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) und die  Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) in ihrer jeweils gültigen Fassung. 

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die Stadt Kassel arbeitet daran, die Anforderungen zur Barrierefreiheit vollständig zu erfüllen. Kassel.de ist überwiegend mit den derzeit gültigen Vorschriften zur Barrierefreiheit (BITV 2.0, 2019/WCAG 2.1) vereinbar.

Die im Folgenden aufgeführten Inhalte und Funktionen entsprechen derzeit noch nicht vollständig den Empfehlungen für barrierefreie Webseiten.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind gemäß der Ausnahme aufgrund von unverhältnismäßiger Belastung nach Artikel 5 der Richtlinie (EU) 2016/2102 noch nicht vollständig barrierefrei:

  • einige pdf-Dokumente

Die Stadt Kassel arbeitet daran, die barrierefreien Angebote auszuweiten sowie weitere Inhalte in Leichter Sprache und Gebärdensprache zur Verfügung zu stellen. 

Erstellung der Erklärung

Diese Erklärung wurde am 5. August 2020 erstellt und am 10. September 2020 aktualisiert.

Grundlage der Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit sind die von der Stadt Kassel ausgeschriebenen und vom Anbieter des Redaktionssystems beauftragte Bewertung der Vereinbarkeit der Website mit den Anforderungen der BITV 2.0.

Eine unabhängiger entwicklungsbegleitender BITV-Test, der auch die Anforderungen der WCAG 2.2 mit einbezieht, wurde von der Stadt Kassel beim  BITV-Test-Prüfverband beauftragt. Die Prüfbericht liegt vor und die Webseite wird jetzt sukzessive weiter optimiert.

Feedback und Kontakt

Falls Sie bei der Nutzung unserer Internetseite auf Barrieren stoßen oder Anregungen und Fragen zur Umsetzung der Barrierefreiheit haben, können Sie sich direkt an die Internetredaktion ( internetrekdationkasselde) der Stadt Kassel wenden oder unser  Kontaktformular nutzen. 

Sie können uns auch telefonisch oder per Post kontaktieren:

Stadt Kassel
Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
Telefon: (0561) 115

Durchsetzungsverfahren

Wir sind darum bemüht, Ihre Hinweise, Anregungen und Anfragen zu beantworten. Sollte eine Antwort unterbleiben oder für Sie nicht zufriedenstellend sein, können Sie sich an die Landesbeauftragte für barrierfreie IT wenden. Die Beauftragte leitet die Durchsetzungs- und Überwachungsstelle Barrierefreie Informationstechnik beim Regierungspräsidium in Gießen. 

Regierungspräsidium Gießen
Landesbeauftragte für barrierfreie IT
Prof. Dr. Erdmuthe Meyer zu Bexten
Neue Bäue 2
35390 Gießen

Telefon: 049641 303-2901
Fax: 049611 32764 4036
E-Mail  LBITrpgi.hessende
Internet:  https://rp-giessen.hessen.de

Die Fachaufsicht über die Stelle hat das  Hessische Ministerium für Soziales und Integration inne.

Vielen Dank fürs Weitersagen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Colourbox
  • Straßenverkehrs- und Tiefbauamt
  • Stadt Kassel

Glossar

EU

EU

EU ist die Abkürzung für Europäische Union.
Das ist eine Gruppe von 28 Ländern in Europa.
Jedes Land hat eine Regierung.
Und sie haben noch eine gemeinsame Regierung.
Und sie machen zusammen Politik.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...