Inhalt anspringen

Förderanträge erfolgversprechend gestalten

Im Rahmen der Umsetzung der „Kulturkonzeption Kassel 2030“ lädt das Kulturdezernat der Stadt Kassel herzlich zur Veranstaltung „Förderanträge erfolgversprechend gestalten“ ein.

Online-Workshop in zwei Teilen

  • Dienstag, 19. Januar, 10 bis 14 Uhr
  • Dienstag, 26. Januar, 10 bis 14 Uhr

Der Workshop

Der Online-Workshop in zwei aufeinander aufbauenden Teilen bietet mittels Theorie, Erfahrungsaustausch und praktischen Übungen die Vor­aussetzungen für eine erfolgreiche Antragstellung. Die Themen reichen vom Einblick in die aktuelle deutsche Förderlandschaft über Aufbau einer Antragsstruktur bis hin zur Kostenkalkulation und Abrechnung. Die Aufteilung in zwei Termine gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit, in der Zwischenzeit intensiv an ihren eigenen Projektanträgen zu arbeiten und in der zweiten Sitzung Rückmeldung von der Referentin zu bekommen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der durch das Kulturamt organisierten Reihe mit Informationen zur Kulturförderung statt. 

Die Referentin

Katharina von Wilcke ist Kulturmanagerin, Kuratorin, Jurorin, Dozentin und Beraterin für künstlerische und kulturelle Angelegenheiten. Als Expertin und Mentorin berät sie Künstlerinnen und Künstler im Performing Arts Programm Berlin und gibt Workshops u. a. zur Antragstellung. Seit 2018 ist sie Jurymitglied des neuen Förderprogramms TANZPAKT Stadt-Land-Bund. 1995 gründete sie das erste Produktionsbüro für Freie Darstellende Künste in Ham­burg. Sie war Projektmanagerin bei zahlreichen Festivals und leitete im Auftrag der Kulturstiftung des Bundes von 2006 bis 2016 den Tanzkongress.

Das Programm

  • Begrüßung und Vorstellung
    u.a. mit gegenseitiger Präsentation der Teilnehmenden und ihrer Projektideen.
  • Förderlandschaft und Juryverfahren
    u.a. mit Einblicken in die aktuelle deutsche Förderlandschaft und in unterschiedliche Antragsstrategien sowie Erläuterungen zu Juryverfahren.
  • Antragsbestandteile und -texte
    u.a. mit der Darstellung üblicher Bestandteile und der Struktur von Anträgen, Best-Practice- Beispielen sowie vielfältigen Schreibübungen zum Verfassen einer Projektbeschreibung.
  • Kosten- und Finanzierungspläne
    u.a. mit Erläuterungen zur zeitlichen Projektplanung und zur Kalkulation von Personal- und Sachkosten sowie praktischen Übungen zur Aufstellung eines Kosten- und Finanzierungsplans.

Das Finanzielle

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Das Organisatorische

Eingeladen sind alle Interessierten, Anfängerinnen und Anfänger bis Fortgeschrittene im Förderantragschreiben, haupt- und ehrenamtliche Kulturschaffende aller Sparten, Studierende, Kultureinrichtungen, -vereine und -verbände, etc.

Die Teilnehmenden arbeiten teilweise in Kleingruppen aktiv an ihren eigenen Projektideen. Bestenfalls sollte zum ersten Termin eine eigene Projektskizze vorliegen: gemeinsam wird daran gearbeitet, diese in einen erfolgversprechenden Förderantrag zu übertragen. 

Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt. Deshalb ist eine rechtzeitige Anmeldung mit dem Betreff „Workshop Förderanträge“ bis Sonntag, 17. Januar, unter  kulturfoerderungkasselde notwendig und nur solange möglich, bis die Veranstaltung ausgebucht ist. 

Die Veranstaltung findet online statt. Ein entsprechender Link sowie weiterführende technische Informationen werden den angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Vorfeld der Veranstaltung per Mail zugesandt. 

Weitere Informationen und Kontakt

Kulturamt - Kulturförderung und -beratung

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...