Inhalt anspringen

Transformation

In der Ausstellung „Transformation“ geht es um Umformung, Prozesse der Veränderung und Überführung in andere Zustände.

Mit virtuellem Rundgang

Da alle Ausstellungshäuser im November geschlossen sind, können Sie noch bis zum 20. Dezember die neue Ausstellung TRANSFORMATION komfortabel von zu Hause aus besichtigen. Dank eines virtuellen Rundgangs ist es möglich, die gesamte Präsentation auf der  Homepage von 387 zu genießen. Dies gilt ebenfalls für die Performance von Michael Vorfeld sowie die Einführung der Kunsthistorikerin Susanne Jakubczyk. 
Aus einer Zelle von Hildegard Jaeckel

Vom 28. November bis 20. Dezember 2020

Das Team 387 lädt zur zweiten und letzten Ausstellung in diesem Jahr ein. Während in der vorigen Ausstellung „Transkription“ skripturale Prozesse das künstlerische Schaffen bestimmten, geht es in der Ausstellung „Transformation“ um Umformung, Prozesse der Veränderung und Überführung in andere Zustände. Beobachtung, Analyse und Zustandsermittlung vorgefundener Formen und Transformationsprozesse sind Ausgangspunkt für die künstlerische Aneignung. In den malerischen und zeichnerischen Werken sowie in den skulpturalen und installativen Arbeiten der Kunstschaffenden werden eigene Naturerfahrung sowie weltanschauliche und gesellschaftliche Fragestellungen zur Diskussion gestellt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...