Inhalt anspringen

Corona-Test

Aktuell läuft eine Vielzahl von Anrufen und Anfragen beim Gesundheitsamt Region Kassel auf. Es melden sich zahlreiche Menschen auch über die Behörden, die auf Ergebnisse von ihren Corona-Tests warten.

Grund dafür ist die im gesamten Bundesgebiet stark gestiegene Zahl von Testungen. Da sich inzwischen alle Reiserückkehrenden bzw. Einreisenden laut einer Bundesverordnung kostenlos auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testen lassen können, sind die Kapazitäten in den Laboren nahezu vollständig ausgelastet.

„Wir haben Verständnis dafür, dass die Situation für alle Beteiligten aktuell nicht zufriedenstellend ist. Aber sobald dem Gesundheitsamt positive Testergebnisse vorliegen, werden die Betroffenen umgehend informiert“, versicherte Amtsleiterin Regine Bresler. Negative Testergebnisse würden hingegen in aller Regel von Hausarztpraxen oder den COVID-Koordinierungszentren (Abstrichstellen) übermittelt. 

Das Gesundheitsamt Region Kassel bittet alle Betroffenen darum, von weiteren Anrufen und Nachfragen abzusehen, um Testergebnisse in Erfahrung zu bringen.

Hausarztpraxen und COVID-Koordinierungscenter testen Einreisende

Anlaufstellen für Tests in Kassel sind die Hausarztpraxen sowie das COVID-Koordinierungscenter am Klinikum. Reiserückkehrende bzw. Einreisende, die sich außerhalb der Bundesrepublik Deutschland aufgehalten haben, wenden sich für eine Testung an ihre Hausarztpraxis oder an die Hotline der ärztlichen Termin-Servicestelle unter der Rufnummer 116 117. Das Gesundheitsamt Region Kassel testet keine Einreisenden und meldet sie auch nicht zur Testung beim COVID-Koordinierungscenter an.

Testpflicht für Einreisende aus Risikogebieten

Laut aktueller Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums müssen sich Einreisende seit dem 8. August 2020 auf SARS-CoV-2 testen lassen, wenn sie sich in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in einem vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben. Das negative Testergebnis ist dem zuständigen Gesundheitsamt nur auf Aufforderung vorzulegen. Entgegen der bisher gültigen Hessischen Verordnung für Einreisende (1. Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus) entfällt die zusätzliche Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses.

Meldepflicht: Meldung über Einreise aus Risikogebiet online möglich

Es besteht eine Meldepflicht für Einreisende aus einem Risikogebiet bei ihrem zuständigen Gesundheitsamt. Wer bei der Einreise eine sogenannte Aussteigekarte vollständig ausgefüllt hat, muss sich nicht noch einmal zusätzlich melden. Mit dem Online-Formular können Sie sich eigenständig beim Gesundheitsamt Region Kassel melden.

Meldung Einreise aus Risikogebiet

Die internationalen Risikogebiete werden fortlaufend auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts aktualisiert und veröffentlicht.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...