Inhalt anspringen

SOWOHL ALS AUCH

Die Sommerausstellung des Kuratorenteams 387 widmet sich dem Thema Dualität und Divergenz in der zeitgenössischen Kunst.

Rainer Lather "Maria und das Kind"; Öl auf Leinwand; 160 x 120 cm; 2017/2018

Vom 23. August bis 15. September

SOWOHL ALS AUCH meint‚ das Andere immer mitzudenken, eine Balance zwischen zwei Polen herzustellen und Gegensätze gleichberechtigt zu betrachten. Die Kunst kann eine Strategie sein, diese Gegensätze aufzuzeigen und sich mit ihnen ganzheitlich zu beschäftigen. Die diesjährige Sommerausstellung des Kuratorenteams 387 widmet sich der Dualität und Divergenz in der zeitgenössischen Kunst.

In fünf künstlerischen Positionen von Martha Friea Friedel, Kathrin Bröms, Kordula Klose, Rainer Lather und Eugen Wolf stellt die Ausstellung die wechselseitigen Beziehungen zwischen Figuration und Abstraktion in den Mittelpunkt, genauso, wie sie die unterschiedlichen Medien Fotografie, Malerei und Skulptur gleichberechtigt gegenüberstellt. Dabei kreiert die Ausstellung einen Raum, in dem sich die Kunst in ein Stadium der Balance begibt und es keine einseitigen Wahrheiten zu geben scheint. 

Zeiten und Programm

Die Ausstellung ist täglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Eröffnung
Freitag, 23.08.2019 um 18 Uhr
Einführung: Susanne Jakubczyk, Kunsthistorikerin M.A.  

Intermediale Tanzperformance zur Museumsnacht
"corpus" von Bettina Helmrich
Samstag, 07.09.2019 um 21 Uhr

Moderierter Rundgang mit Künstlergespräch
Sonntag, 15.09.2019, um 14.30 Uhr
Moderation: Melanie Vogel

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.