Button: Drucken Seite drucken


"So schmeckt Kassel" - auf EssKulTouren die Stadt kennenlernen

Verschiedene Stracke im Korb einer Warenauslage; © Stadt Kassel
Gehört zu den kulinarischen Spezialitäten Kassels: die Ahle Wurst.

"Kommen Sie mit und entdecken Sie bei einem kurzweiligen Spaziergang die besondere Geschichte und kulturelle Entwicklung von Kassels schönsten Stadtteilen", so heißt es in der Einladung zu den "EssKulTouren - so schmeckt Kassel". Die von der Stadt Kassel geförderten Spaziergänge locken nicht allein mit den Sehenswürdigkeiten, sondern auch mit fünf bis sechs kulinarischen Spezialitäten der Stadt.

Gruppe an der Friedrich-Ebert-Straße; © Stadt Kassel Kassel schmecken und sehen, das ist bei den von der Stadt geförderten "EssKulTouren" möglich.

Vier verschiedene Routen abseits der Touristenpfade stehen auf dem Programm: Der Vordere Westen/Hohenzollernviertel, Bad Wilhelmshöhe/Wahlershausen, Bad Wilhelmshöhe/Villenkolonie Mulang und Südstadt/Weinberg. Die Spaziergänge dauern etwa drei Stunden, unterwegs probieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer regionale Köstlichkeiten ("Schmeggewöhlerchen") in traditionellen Feinkostgeschäften, Bistros, Cafés oder Szenelokalen.

Die EssKultTouren finden überlicherweise drei- bis viermal im Monat statt, immer samstags von 11 bis 14 Uhr, der Treffpunkt wird bei der Buchung vereinbart. Die Kosten betragen pro Person 44 Euro, Kinder bis zehn Jahren bezahlen die Hälfte. Für Gruppen von zwölf bis 20 Personen, beispielsweise auch zu Geburtstagen oder Betriebsausflügen, sind gesonderte Termine möglich.

Info und Buchung: Dr. Bettina Becker, E-Mail info@esskulturen.com, Tel. 0157/929550.

 


Weitere Informationen


Seite schließen