www.kassel.de
Logo: Stadt Kassel

Kinder- und Jugendfilmfest in den Herbstferien

Kinder- und Jugendfilmfest; © Stadt Kassel; Internetredaktion

Jedes Jahr in den Herbstferien

Bei der 60. Ausgabe des Ferien-Kino-Events im Oktober, erwartet die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher ein spezielles Programm für das Publikum zwischen 6 bis 14 Jahren.

Die Herbstferien 2017 sind vom 9. bis 21. Oktober
In den letzten zwei Jahren sind zunehmend fremde Kinder in die Schulen, den Hort oder die Kita gekommen, die vielleicht durch ihr Verhalten und Aussehen fremd waren. Dies hat das Filmladen-Team zum Anlass genommen und eine Reihe mit Filmen unter dem Titel „Fremd sein“ zusammengestellt.

Hoppet ist ein etwas älterer Film, der schon öfters im Rahmen der Kinderfilmfeste lief und dabei stets gut angekommen ist. Die Brüder Azad und Tigris sollen mit einem verbotenen Buch vom Vater, der Schriftsteller ist, über Dänemark nach Deutschland reisen. Doch in Dänemark werden ihnen von Schurken all ihr Geld und auch die Flugtickets entwendet…

Der Indianer ist die Geschichte des achtjährigen Koos. Er lebt in den Niederlanden und ist adoptiert. Er ist im Gegensatz zu den meisten Holländern schwarzhaarig und dunkelhäutig. Er merkt, irgendwie ist er anders. Als Koos auf eine indianische Musikergruppe trifft, fühlt er sich zu den Menschen stark hingezogen. Die Suche nach seinen Wurzeln beginnt…

Nellys Abenteuer erzählt die Geschichte von Nelly, die mit ihren Eltern nach Rumänien in Urlaub muss. Dort gerät sie in die Fänge von Schurken. Hilfe erfährt Nelly in dieser brenzligen Situation von den Roma Geschwistern Tibi und Roxana, die ihrerseits als eine Minderheit in Rumänien leben.

Deine Schönheit ist nichts wert richtet sich an etwas Älteren unter Euch. Der zwölfjährige Veysel lebt mit seinem Bruder und der Eltern als Flüchtlinge in Wien. Doch das Leben eines Flüchtlings ist auch in der Schule nicht leicht. Seine Deutschkenntnisse sind sehr schlecht. Zudem hat er sich in seine Klassenkameradin Ana verliebt und traut sich nicht, sich ihr zu offenbaren. Als dann Veysel von der Lehrerin noch gedrängt wird, ein Gedicht in deutscher Sprache vorzutragen, muss er sich etwas überlegen…

Alle vier Filme sind wunderbar spannend und aus der Sicht der Hauptfiguren erzählt. 

In der Fabel Nur ein Tag geht es um eine Eintagsfliege, die beim Schlüpfen von Fuchs und Wildschwein beobachtet wird. Doch wie bringt man ihr bei, dass sie nur einen Tag zu leben hat? Die  beiden haben eine wunderbare Idee… Die Tiere werden von Menschen dargestellt, und die Geschichte wird mit viel Phantasie und Poesie erzählt.

Das Deutsche Kinderfilm- und Fernsehfestival „Goldener Spatz“ hat diesmal Amelie rennt und Timm Thaler und das verkaufte Lachen im Gepäck:

Amelie, ein rebellisches Mädchen in der Pubertät, gefällt es nicht, dass sie nach einem schweren Asthmaanfall in eine Spezialklinik in Südtirol geschickt wird. Sie reißt aus der Klinik aus und will über die Alpen fliehen. Das gewagte Abenteuer beginnt…

Timm Thaler, das bekannte Buch von James Krüss, verfilmt mit vielen bekannten Darstellern, wie Axel Prahl und Fritzi Haberlandt, war bereits bei den Kinderfilmtagen im Frühjahr sehr beliebt. Zurzeit steht noch nicht fest, ob Gäste zu den Veranstaltungen da sein werden.

Die norwegische Erstaufführung Louis und Luca- Das große Käserennen erzählt mit liebevoll gestalteten  Figuren eine rasante Geschichte, die auch für die Kleinsten geeignet ist.

Weihnachten auch nicht mehr all zu fern. Märchen aus dem Hause Walt Disney sind zu dieser Zeit sehr beliebt. Für die Kleineren zeigen wir die Eiskönigin-völlig unverfroren und für die Älteren unter euch gibt es Die Schöne und das Biest und Alice im Wunderland.

Eintrittspreise

Erwachsene: 5,00 €
Ermäßigt: 3,50 € für Kinder, Mitglieder und Gruppenbetreuer
Gruppen: 3,00 € pro Person (Gruppen aus kirchlichen, städtischen oder sonstigen Einrichtungen)
Dauerkarte Erwachsene: 25,00 €
Dauerkarte Kinder: 15,00 €

Vorbestellungen für das Kinder- und Jugendfilmfest immer werktags von 10 bis 16 Uhr

Institution: Filmladen Kassel
Telefon: 0561 7076422 (ab 13. Oktober)
Telefon: 0561 707640 (bis 12. Oktober)
Anschrift: Goethestraße 31 / Ecke Querallee
34119 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Internet: www.filmladen.de
Veröffentlicht am:   04. 10. 2017  


Service

Social Media