Button: Drucken Seite drucken


Welttag des Buches

Logo zum Welttag des Buches am 23. April; © Welttag des Buches

Jedes Jahr mit einem besonderen Programm

Die Welt feiert das Lesen – und in Deutschland haben Sie die Möglichkeit, mitzufeiern und ihre Begeisterung für das Lesen mit anderen zu teilen. Jedes Jahr am 23. April wird der UNESCO Welttag des Buches in mehr als 100 Ländern weltweit gefeiert. 

Aus diesem Anlass lesen Erika Mohs und Friedrich Block unter dem Titel "Es kann doch auch gut gehen" ab 19.30 Uhr in der Kasseler Stadtbibliothek Blüten aus dem Werk von Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner.

Drei Jahrzehnte lebten die Kasseler Ehrenbürgerin Christine Brückner und ihr Mann und Schriftstellerkollege Otto Heinrich Kühner im Kasseler Auefeld. Hier entstanden Christine Brückners überaus erfolgreiche "Poenichen" ‐ Romane oder die "Ungehaltenen Reden ungehaltener Frauen" wie auch Kühners "Pummerer"-Verse, seine Satiren oder auch sein Romane "Lebenslauf eines Attentäters" und "Mein Eulenspiegel". Die Autoren (beide 1921-1996) arbeiteten eng zusammen, veröffentlichten gemeinsam Bücher und engagierten sich auch wohltätig.

Die von ihnen gegründete Stiftung Brückner-Kühner hat heute als Literaturzentrum ihren Sitz im Dichterhaus Brückner ‐ Kühner, dem authentisch erhaltenen Wohnhaus, das auch als Literaturmuseum zugänglich ist. Beide Autoren veröffentlichten jeweils ungefähr 40 Bücher. Erika Mohs und Friedrich Block lesen sich eine kurzweilige Stunde lang im Wechsel quer durch dieses umfangreiche Doppelwerk: Erzählpassagen mischen sich mit Gedichten, Aufzeichnungen, Kommentaren, einer Zitat-Collage und Liebesbriefen, die das Paar sich bis an sein Lebensende geschrieben hat.

Zum Welttag des Buches
1995 hat die UNESCO-Generalkonferenz den 23. April zum "Welttag des Buches und des Urheberrechts" ausgerufen. Der Tag geht auf einen Brauch in Katalonien zurück. Dort werden zum Namenstag des Schutzheiligen St. Georg Rosen und Bücher verschenkt. Der 23. April war im Jahr 1616 der Todestag gleich zweier Literaten der europäischen und Weltliteratur - sowohl des englischen Dichtergenies William Shakespeare ("Hamlet") als auch des spanischen Miguel de Cervantes ("Don Quijote").

Auch die Stadtbibliothek Kassel beteiligt sich am Welttag des Buches und veranstaltet alljährlich einen Bücherflohmarkt auf dem Bebelplatz (siehe Veranstaltungen unten).

Links mit weitere Infos


Veranstaltungen zum Welttag des Buches


Seite schließen