www.kassel.de
Logo: Stadt Kassel

Kunsttempel Kassel

Kunsttempel auf der rechten Seite im Hintergrund das Kongress Palais Kassel Stadthalle; © Stadt Kassel; Foto: Andreas Weber
Kunsttempel auf der rechten Seite im Hintergrund das Kongress Palais Kassel Stadthalle


Der Kunsttempel ist ein Ort zur Erkundung der weißen Flecken auf der Landkarte der Kunst

Kunst meint für die Betreiber das Gesamt der Künste, wobei Bildende Kunst, Poesie, Literatur und Klangkunst Schwerpunkte bilden. Im Programm stehen besonders grenzüberschreitende und experimentelle Projekte sowie auch alternative Ausstellungs- und Veranstaltungskonzepte: weniger Eventkultur als vielmehr eine Salon- und Laborsituation, der auch Humor nicht fremd ist.

Seit September 2011 ist auch das Literaturbüro Nordhessen im Kunsttempel beheimatet und gestaltet das Programm mit.

 

Sonderausstellung "orientieren" vom 11. August bis 3. September 2017

Plakatmotiv der Ausstellung mit einem Pfeil auf einer Straße; © Kunsttempel Kassel


„Wie orientierst du dich in Kunst und Leben?“

Diese ganz grundsätzliche Frage richtete sich an Cristina Ataide aus Lissabon, Jonathan Bragdon aus Amsterdam, Lea Petrou aus Athen und Nina Jansen aus Kassel. Wie navigieren sie in ihrem Alltag, der überflutet wird von Informationen und persönlichen Geschichten. Mit welchen Weisen und Bedingungen des Orientierens setzen sie sich auseinander und wie geht dies direkt in die künstlerischen Prozesse ein?

Die künstlerischen Antworten sind vom  11. August bis zum 3. September  zu sehen.

Die Ausstellung im Kunsttempel, konzipiert von Carola Ruf, Steffi Jüngling und Friedrich Block, wird in einem künstlerischen Spektrum von Zeichnung, Objekt, Installation und partizipatorischem Projekt individuelle und vorläufige Antworten der Künstler zeigen. Diese werden von Kommentaren, versammelt in einer Broschüre, sowie einem Künstlergespräch als Veranstaltung begleitet.


Programm

  • Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 10. August um 19 Uhr.
    Die Künstlerinnen und Künstler sind anwesend. 
  • Finissage: Sonntag, 3. September um 16 Uhr. 
    Agnes Mann liest aus „Unrast“ von Olga Tokarczuk und „Mehr Meer“ von Ilma Rakusa. Anschließend stellt der Künstler Jonathan Bragdon seine im Kasseler Verlag Jenior erschienene Publikation vor.

Öffnungszeiten vom 11. August bis 3. September 2017

Freitag: 15 bis 18 Uhr
Samstag: 15 bis 18 Uhr
Sonntag: 15 bis 18 Uhr
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Weitere Informationen und Kontakt

Institution: kunsTTempel Kassel (gegenüber der Stadthalle)
Telefon: 0561 31 25 60
Anschrift: Friedrich-Ebert-Str. 177
34119 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Internet: www.kunsttempel.net
Veröffentlicht am:   04. 08. 2017  


Service

Social Media